Eintrittskarten

  • Bestellung per email an tickets@siemens-orchester-erlangen.de
  • an den Erlanger Vorverkaufsstellen
  • an der ABENDKASSE

Konzerte

Klassik, Jazz und Rap beim Siemens-Orchester Erlangen

 

Über den Tellerrand hinauszusehen und mit anderen künstlerischen „Disziplinen“ zusammenzuarbeiten ist beim Siemens-Orchester Erlangen seit langem Tradition. Einen Höhepunkt findet dies am Sonntag, den 27. Januar in der Heinrich-Lades-Halle: „INNOVATIONS: Orchestral Works & Symphonic Jazz“ lautet das Motto des diesjährigen Konzerts.

 

Zusammen mit der Nürnberger Jazzkomponistin und –musikerin Rebecca Trescher hat der musikalische Leiter Lukas Meuli ein spannendes Projekt auf die Beine gestellt, bei dem die sonst klaren Grenzen zwischen verschiedenen Musikrichtungen aufgeweicht werden. Der Symphonie Nr. 32 des musikalischen Erneuerers seiner Zeit W. A. Mozart wird ein „Rap for Mozart“, eine hommage des Mexikaners Sergio Cárdenas an den großen Komponisten, gegenübergestellt, dargeboten von dem Rapper Christoph Splittstößer. Auch Maurice Ravel war vor hundert Jahren einer der Innovatoren des orchestralen Klangverständnisses. Neben seiner „Pavane pour une infante défunte“ werden einige der „Valses nobles et sentimentales“ mit Werken verwoben, die Rebecca Trescher eigens für das Siemens-Orchester und dieses Konzert komponiert und einstudiert hat und die nun gemeinsam mit Jazzmusikern ihres „Ensemble 11“  aufgeführt werden.

 

Rebecca Trescher, neben anderen Auszeichnungen Trägerin des bayerischen Kunstförderpreises 2017 und unter anderem durch regelmäßige Konzerte mit ihrem Ensemble11 in der Nürnberger Tafelhalle eine etablierte Größe der Jazzszene, über ihre Arbeit:

„Als moderne Komponistin habe ich den Anspruch, in einer für ein Publikum zugänglichen Ästhetik zu schreiben, Grenzen verantwortungsvoll zu dehnen und mit stilistischer Raffinesse und Liebe zum Detail spannende Geschichten zu erzählen.“

Das Orchester hat sich Anfang Januar bei einem Probenwochenende in der Musikakademie Bad Hammelburg intensiv auf dieses einzigartige Konzert vorbereitet, das sich sowohl Liebhaber der klassischen Musik mit neugierigen Ohren als auch Jazzfreunde nicht entgehen lassen sollten!

 

Um 18:15 h gibt es eine Konzerteinführung, Beginn des Konzerts ist 19 h. Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es im Vorverkauf über www.siemens-orchester-erlangen.de und an der Abendkasse. Wie immer haben Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre beim Siemens-Orchester Erlangen freien Eintritt.